Beiträge getaggt mit Anwendungsbeispiel

Vorstellung von Google+ Instant Upload

Google Plus Sofort UploadInstant Upload ist eine Google+ Anwendung für Smartphones. Sie überträgt aufgenommene Bilder automatisch an Google+. Von dort könnt ihr dann entscheiden ob und mit wem sie geteilt werden sollen. Das erspart das lästige übertragen der Fotos vom Handy zum PC. Voraussetzung dafür ist die Google+ App. Sobald diese installiert ist arbeitet Instant Upload automatisch im Hintergrund. Wer das nicht möchte kann den Dienst aber deaktivieren.  

Sinnvollerweise werden die gemachten Bilder zunächst in einem Album gespeichert, das nur der Accountinhaber sehen kann. Von dort aus können dann die besten Bilder ausgewählt und mit bestimmten Personen oder Kreisen bei Google+ geteilt werden. Instant Upload arbeitet mit jeder Kamera App zusammen, da es sich die Bilder direkt aus der Galerie (dem Bilderverzeichnis) des Smartphones holt.

Tipp: Falls keine Datenflat vorhanden ist kann man einstellen, dass die Bilder erst automatisch übertragen werden, wenn man über ein WLAN mit dem Internet verbunden ist.

Instant Upload Anwendungsbeispiel

Instant Upload Trailer

Weblink: Das Google+ Projekt (offizieller Link)

Werbeanzeigen

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

11 Kommentare

Vorstellung von Google+ Huddle

Google Plus HuddleGoogle Plus Huddle in actionHuddle ist ein textbasierter Gruppenchat, mit dessen Hilfe die Nutzer über E-Mail, SMS oder Chat miteinander kommunizieren können. Die Funktion ist jedoch nur von mobilen Endgeräten nutzbar. Ob später eine Desktop-Variante folgt ist noch unbekannt. Wünschenswert wäre es auf jeden Fall.
Mit Huddle lassen sich beispielsweise kurzfristige Termine mit mehreren Personen wunderbar abstimmen. Bisher erreichte man mit Anrufen oder SMS in der Regel nur eine Person. Dank Huddle ist es möglich immer direkt die ganze Gruppe zu erreichen.

Huddle Anwendungsbeispiel

Huddle Trailer

Weblink: Das Google+ Projekt (offizieller Link)

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 Kommentare

Vorstellung von Google+ Circles

Was ist Google+ Cicles

Circles ist eines der wichtigsten Charakteristika von Google Plus. Der Begriff steht für Kreise. Bei Google Plus sind damit Bekanntenkreise gemeint, in die man seine Kontakte einordnen kann. Freunde, Kollegen, Familie, Mitglieder aus dem Sportverein, ehemalige Klassenkameraden und so weiter. Die Bekanntenkreise kann jeder für sich beliebig anlegen und frei benennen. So kann man seine Kontake wie im richtigen Leben in Kreise einteilen und dann auf Basis dieser Kontaktgruppen („Circles“) entscheiden, welche Informationen mit wem geteilt werden sollen. Dadurch erlangt man mehr Kontrolle über seine Daten und muss sich keine Gedanken mehr darüber machen, dass jede Nachricht bei jedem Kontakt angezeigt wird. Beispielswiese könnte man Gruppen für Familie, Arbeitskollegen, den engsten Freundeskreis, Fußballkumpel und die Mitspieler aus dem Schachclub erstellen. Informationen über die nächste Party würden Arbeitskollegen jetzt nicht mehr zwangsweise mitbekommen. Die Zeiten, in denen jeder Kontakt bei einem sozialen Netzwerk als „Freund“ abgestempelt wurde sind damit endlich Vergangenheit!

Google Plus Circles

Dank schickem Kreis-Design und einfachem Drag-and-Drop-Verfahren ist die Einteilung der Kontakte in die Circles ganz einfach und macht auch noch Spaß, wie das angefügte Video verdeutlicht. Um eine Person zu einem Circle hinzuzufügen wird diese einfach mit der Maus in den entsprechenden Kreis gezogen.

Circles Anwendungsbeispiel

Circles Trailer

Circles Love Story

Weblink: Das Google+ Projekt (offizieller Link)

, , , , , , , , , , , , , , , ,

32 Kommentare