Beiträge getaggt mit Fotos

Neue Google+ Features zum neuen Jahr

Pünktlich zum Jahresende wartet Google mit einer Vielzahl neuer Features für das soziale Netzwerk Google+ auf. Neben der bereits beschriebenen Möglichkeit Nachrichten im Hauptstream selbst zu priorisieren wurde beispielsweise das kleine rote Benachrichtigungsfeld in der neuen Google Leiste verbessert.

Vorschau für das Benachrichtigungsfeld

Google Plus Neue Vorschau beim BenachrichtigungsfeldDas Benachrichtigungsfeld zeigt beispielsweise an, ob jemand auf einen eigenen Beitrag reagiert hat oder es sonstige Status-Updates gibt. Liegen neue Benachrichtigungen vor wird dieses Feld rot. Klickt man darauf werden die Benachrichtigungen angezeigt. Neu ist, dass jetzt eine kleine Vorschau der Nachrichten zu sehen ist.

Fotoalben deutlich verbessert

Der Foto-Bereich wurde ebenfalls stark verbessert. Neben einer besseren Navigation und einem Vollbild-Modus werden Kommentare nun schwarz auf weiß (statt wie bisher weiß auf schwarz) angezeigt wodurch sie besser zu lesen sind. Personen können kreisförmig markiert werden und man findet diese leichter auf dem Bild, indem man mit der Maus über ihren Namen fährt.
Besonders schön finde ich in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, die Konversation der Kommentare zu den jeweiligen Fotos abspielen zu lassen, wie in dem folgenden Video an Stelle 0:28.

Google+ Pages erweitert

Vor kurzem erst wurden die Google+ Pages (Unternehmensseiten auf Google+) eingeführt und natürlich gab es bereits etliche Verbesserungsvorschläge und Wünsche. Einige der wichtigsten wurden nun in die Tat umgesetzt:

  • Es können bis zu 50 Administratoren für eine Seite benannt werden
  • Ein Benachrichtigungssystem informiert alle Administratoren über Neuigkeiten zur Google+ Page
  • Die Anzahl der Nutzer, die +1 für die Google+ Page geklickt haben oder die sie in ihre Kreise eingeordnet haben wird angezeigt

Quelle: Google Blog

, , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Google+ Mobil

Google Plus bietet einige spezielle Funktionen für mobile Geräte, wie Smartphones. Neben Huddle und Instant Upload wäre da auch Location, womit man, wenn gewünscht, angeben kann, wo man sich gerade befindet.
Zur Nutzung der Mobil-Funktionen muss die offizielle Google+ App installiert werden. Für Android ist sie bereits kostenlos im Android Market verfügbar. Für das iPhone befand sich die offizielle App zunächst noch im Apple-Zulassungsprozess, ist jetzt aber auch zugelassen worden: Google+ iPhone App.

Google Plus Mobile

Offizielle Seiten:
Das Google+ Projekt für unterwegs
Google+ Android app

Google+ App Screenshots

Das Hauptmenü
Google+ App Menue

Stream mit der Google+ App

Der Stream
mobil stream

Huddle mit der Google+ App

Huddle mit Tastatur
Google Plus Mobil
Huddle
Google+ App huddle

Photos mit der Google+ App

Photos eines Circles
Google+ app

Bilder teilen

Wahlweise mit Angabe der Location und einem Kommentar
Google+ mobil app

Kommentare mit der Google+ App

Beitrag eines Kontaktes kommentieren
mobil kommentieren

Bildermaterial: Android Market

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Google+ Presseschau 11.07.2011

chip.de
Google: 20 Milliarden mehr wert durch Google+
Googles fulminanter Start ins Social-Media-Business hat den Wert des Unternehmens innerhalb von nur zehn Tagen um 20 Milliarden Dollar nach oben katapultiert. Am 27. Juni, dem Tag vor dem Announcement von Google+, schloss die Aktie mit 482,80 Dollar, bis zum 7. Juli war sie auf 546,60 Dollar angestiegen, was den gesamten Unternehmenswert um 20 Milliarden Dollar gesteigert hatte.

t3n.de
Google+ und die Nutzungsbestimmungen: Vorsicht ist geboten, aber keine Panik
Denise Howell ist Rechtsanwältin, Scott Bourne ist professioneller Fotograf. Die beiden haben sich unter ihren jeweiligen beruflichen Aspekten mit den Nutzungsbestimmungen der Google-Services befasst. Im Fokus stand dabei insbesondere Picasa, auf dessen Nutzung Bourne aufgrund der Erkenntnisse aus der Lektüre der Nutzungsbedingungen (Terms Of Service, TOS) verzichten will.

, , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Marcus Schwarze berichtet über seinen ersten Eindruck von Google+

Marcus Schwarze berichtet auf seinem Blog Das Netz nutzen recht ausführlich über seine ersten Erfahrungen mit Google+.

Ein Zitat aus seinem Fazit:

Andererseits weisen die bisherigen weltweiten Platzhirschen bei den sozialen Medien, Facebook und Twitter, bei manchen einfachen Funktionen gravierende Mängel auf, die Google mit seinem neuen Netzwerk nun en passant löst“

Marcus Schwarzes Fotostrecken: 

Google+ im Detail

Google Plus auf dem Handy

, , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Vorstellung von Google+ Sparks

Was ist Google+ SparksSparks ist ein Dienst innerhalb von Google Plus, der Informationen aus dem Internet zu beliebigen Themen zur Verfügung stellt. Es funktioniert ähnlich wie eine Suche. Man gibt beispielsweise den Namen einer Band ein und erhält sofort die aktuellsten Neuigkeiten, Fotos und Videos. Die lästige Suche über eine Suchmaschine und die Überflutung mit überflüssigen Informationen entfällt. Die gefundenen Informationen können begutachtet und mit bestimmten Kontakten geteilt werden (siehe Circle).
Die gesuchten Begriffe können als Interesse markiert und abgespeichert werden. Dann erhält man später automatisch weitere Empfehlungen aus dem Internet zu diesem Thema. Die Funktion ist also im Grunde genommen eine Suche, mit qualitätsgesicherten Ergebnissen und der Möglichkeit einen Feed zu interessanten Themen zu abonnieren.

Sparks Anwendungsbeispiel

Sparks Trailer

Weblink: Das Google+ Projekt (offizieller Link)

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Kommentare